WeeRide FAQ

Bild-Anleitung

Ist der WeeRide Kinderfahrradsitz TÜV-geprüft?

Der WeeRide SafeFront  ist nach Sicherheitsnorm DIN EN 14344 geprüft worden und entspricht den Anforderungen in vollem Umfang. Der Kangaroo ist nicht geprüft, darf aber dafür die ursprünglich vom Hersteller vorgesehenen 18kg als Maximalgewicht angeben. Die Prüfnorm gibt für Frontsitze pauschal ein Maximalgewicht von 15kg an. Deshalb muss der geprüfte SafeFront 15kg angeben. 

Ich suche einen Fahrradsitz für mein Kind und weiß nicht so recht, ob ich mein Kind lieber vorn oder hinten transportieren möchte? Was sind die Vorteile des WeeRide-Sitzes im Gegensatz zu den Sitzen für hinten?

Das ist eine ganz persönliche Entscheidung. Manche Eltern haben ein besseres Gefühl wenn das Kind hinter Ihnen sitzt. Für uns war von Anfang an klar, dass wir unser Kind im Blick haben wollen. Außerdem verändern Heckmodelle den Schwerpunkt des Fahrrads sehr ungünstig, was zu Stürzen führen kann, wenn sich die Kinder unerwartet hin und her werfen. Beim WeeRide Fahrradsitz ist das Gewicht des Kindes genau im Schwerpunkt des Fahrrads, also ein sehr angenehmes Fahren ohne Gleichgewichtsschwierigkeiten.

Es gibt andere vorn montierte Fahrradsitze für Kinder. Warum ist WeeRide besser?

Der WeeRide Kinderfahrradsitz passt auf fast alle Fahrräder (sogar Mountainbikes) und beeinflusst weder das Lenken noch das Gleichgewicht, da er mittig zwischen Lenker und Sattel befestigt wird; nicht wie andere Frontmodelle nur am Lenkerrohr. Manche werden sogar an der Lenkstange befestigt, so dass Sie mitlenken. Das kann sehr störend sein beim Radfahren. Nur der WeeRide Kindersitz hat eine bequeme Kopfstütze für die kleinen müden Abenteurer und er ist so gestaltet, dass er Ihrem Kind den größtmöglichen Komfort und Sicherheit bietet.

Mir wurde in einem Fahrradgeschäft gesagt, dass Sitze für vorn überhaupt nicht erlaubt sind?

Das ist ein Gerücht, was sich leider sehr hartnäckig hält. Wir können uns auch nicht erklären, wie es in den Umlauf gekommen ist. Denn es gibt kein Gesetz, welches den Gebrauch von Fahrradsitzen für vorn verbieten würde. Um alle Missverständnisse zu beseitigen, hier der dazugehörige Paragraph aus der StVO:

§21 Personenbeförderung (3) Auf Fahrrädern dürfen nur Kinder bis zum vollendeten siebten Lebensjahr von mindestens 16 Jahre alten Personen mitgenommen werden, wenn für die Kinder besondere Sitze vorhanden sind und durch die Radverkleidung oder gleich wirksame Vorrichtungen dafür gesorgt ist, daß die Füße der Kinder nicht in die Speichen geraten können. Hinter Fahrrädern dürfen in Anhängern, die zur Beförderung von Kindern eingerichtet sind, bis zu zwei Kinder bis zum vollendeten siebten Lebensjahr von mindestens 16 Jahre alten Personen mitgenommen werden. Die Begrenzung auf das vollendete siebte Lebensjahr gilt nicht für die Beförderung eines behinderten Kindes.

Bis zu welchem Gewicht meines Kindes kann ich den Sitz nutzen?

Die Prüfnorm EN14344 sieht für vorn montierte Sitze ein Maximalgewicht von 15kg vor. Der geprüfte SafeFront muss also 15kg angeben, während der Kangaroo die ursprünglich vom Hersteller vorgesehenen 18kg als Maximalgewicht angeben darf, ohne die freiwillige EN14344 Prüfnorm.

Das Gewicht ist durch das mittige Anbringen auf der massiven Metallstange eher nebensächlich. Anders ist es bei den herkömmlichen Frontmodellen, die nur am Steuerrohr oder gar an der Lenkstange befestigt werden. Da ist ein Maximalgewicht von 15kg durchaus sinnvoll, denn das Kurvenfahrverhalten des Fahrrads wird durch diese Art der Anbringung beeinträchtigt. Die Prüfnorm unterscheidet leider nicht zwischen den beiden Befestigungsmethoden, sondern nur zwischen vorn und hinten montierten Sitzen.

Übrigens garantieren wir Ihnen, dass Ihr Kind (unabhängig vom Gewicht) bis zum 4. Geburtstag in den SafeFront passt. Wenn nicht bekommen Sie 50% des Kaufpreises erstattet. Die Garantie gilt nur für den SafeFront, nicht für den Kangaroo. Ironischerweise steht zwar dank der Prüfnorm ein geringeres Maximalgewicht auf dem SafeFront, tatsächlich ist er aber 3cm breiter als der Kangaroo und damit viel länger nutzbar.

Unser 4,5-jähriger Sohn wiegt 21kg und misst 114cm. Er passt noch super in die Sitzschale des SafeFront. In den Kangaroo passt er nicht mehr.

Ab welchem Alter/Gewicht meines Kindes kann ich den Sitz nutzen?

Generell sind die Sitze für Kinder ab 1 Jahr gedacht, das Gewicht spielt dabei keine Rolle. Viele Kinder sind aber auch schon 2-3 Monate vor Ihrem 1. Geburtstag so weit, dass sie den Sitz nutzen können, zumindest auf Kurzstrecken. Es hängt immer vom Kind ab. Wichtig ist, dass das Kind stabil allein sitzen kann. Es sollte also nicht mehr in sich zusammenrutschen, wenn es im Sitz sitzt. Am besten einfach ausprobieren und im Zweifelsfall noch ein paar Wochen warten.

Gibt es eine Beschränkung bei der Größe meines Kindes?

Die einzige Voraussetzung ist, dass die Knie Ihres Kindes noch unter den Lenker passen müssen. Manche Kinder können ihn bis zu einem Alter von 6 Jahren nutzen. Andere wiederum sind schon mit 4 Jahren zu groß.

Sie sagen, dass der WeeRide Kinderfahrradsitz auf FAST alle Fahrräder passt… woher weiß ich, dass er auf meins passt?

Der Sitz passt auf die gängigen 24“, 26“ und 28" Fahrräder. Wir haben den Sitz an vielen verschiedenen Fahrrädern ausprobiert. Sogar an vollgefederten Mountainbikes. Die einzigen, auf die er sicher nicht passt, sind Rennräder mit Rennlenker. Bei diesen sitzt der Fahrer zu weit nach vorn gebeugt auf dem Fahrrad, als dass noch Platz für einen kleinen Mitfahrer wäre. Sie können uns auch einfach ein Foto Ihres Fahrrads schicken. Dann können wir Ihnen mit ziemlicher Sicherheit sagen, ob der Sitz passt. Foto an foto@weeride.de

Muss ich beim Fahren mit dem Sitz etwas beachten?

Ganz wichtig ist, dass der Sattel richtig eingestellt ist. Gerade Frauen haben oft Ihren Sattel zu hoch eingestellt, da sie ja nicht durch die Querstange am schnellen Abspringen (bei einer plötzlichen Bremsung z.B.) gehindert werden. So etwas würde einem Mann sicher kein zweites Mal passieren :-) Der Sattel sollte so eingestellt sein, dass man auf dem Sattel sitzend mit einem (besser noch beiden) Fuß sicher auf den Boden kommt. Nur so kann man dann auch mit dem Fahrradsitz sicher reagieren im Straßenverkehr.

Und was wenn ich ihn kaufe und er passt nicht?

Sollte der Sitz nicht passen oder Ihnen aus einem anderen Grund nicht gefallen, können Sie ihn natürlich innerhalb von 14 Tagen kostenlos an uns zurückschicken. Nutzen Sie dafür bitte das Retourenportal auf unserer Webseite. Sie finden es in der Fußzeile unter dem Punkt Rücksendung.

Mein Sohn ist 3 Jahre alt, kann ich den Sitz noch für ihn nutzen?

Das ist aus der Ferne schwer zu beurteilen. Generell ist er für Kinder von 1-4 Jahren gedacht. Einige Kinder passen noch mit 6 Jahren rein, andere wiederum mit 3 1/2 schon nicht mehr. Bei großen Kindern scheitert es oft zuerst an den Fußstützen, denn die sind nur bis Größe 28 ausgelegt. Grundsätzlich ist Schluss, wenn die Knie nicht mehr unter den Lenker passen. Heißt also bei einem geraden Lenker ist früher Schluss, als bei einem nach oben gebogenen. Ist Ihr Kind eher klein und zierlich, haben Sie bestimmt noch 2 Sommer lang Freude an dem Sitz. Haben Sie eher ein großes Kind, wäre zu überlegen ob sich die Anschaffung noch lohnt. Im Zweifelsfall probieren Sie den Sitz einfach aus. Sie können ihn problemlos wieder zurückschicken, wenn er Ihnen zu klein scheint. Wir bieten übrigens eine 50%-Geld-zurück-Garantie für den WeeRide SafeFront, sollte Ihr Kind am 4. Geburtstag  nicht mehr in den Sitz passen.

Warum passt der Fahrradsitz nicht auf ein Rennrad mit Rennlenker?

Bei einem Rennlenker lehnt sich der Fahrer zu weit nach vorn, als dass das Kind noch bequem sitzen könnte.

Wie einfach/schwierig ist die Montage?

Sie sollten in der Lage sein den Kinderfahrradsitz innerhalb von 20 min an Ihrem Fahrrad zu montieren. Alle Werkzeuge liegen bei.

Was wiegt der Sitz?

Ungefähr 3,2kg wenn er montiert ist.

Wann setze ich mein Kind in den Sitz? Bevor oder nachdem ich aufsteige?

Das ist ganz Ihnen überlassen. Da der Sitz den Schwerpunkt des Fahrrads nicht verändert, steht das Fahrrad auch mit dem Kind noch sehr sicher.

Was, wenn ich ein Problem habe?

Kundenservice wird bei uns groß geschrieben. Wir helfen gern bei jedem Problem, auch wenn Sie einfach nur einen Rat brauchen. Kontaktdaten finden Sie auf unserer Homepage oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Ich möchte den Sitz gern ausprobieren. Gibt es Händler in meiner Nähe?

Die Liste unserer aktuellen Vertriebspartner finden sie hier. Keiner in Ihrer Nähe dabei? Dann geben Sie dem Fahrradhändler Ihres Vertrauens doch mal einen Tipp. Vielleicht hat er ja Interesse daran den Sitz in sein Sortiment aufzunehmen.

 

Oder Sie bestellen den Sitz einfach bei uns, probieren ihn in Ruhe aus und schicken ihn zurück, wenn er nicht passt oder gefällt. Wir helfen auch gern telefonisch bei der Montage oder anderen Fragen.

Noch Fragen?

Wir beantworten Sie gern! E-mail an service@weeride.de oder rufen Sie uns an 04531-1696296 (werktags von 10-15 Uhr)

 

 

Zuletzt angesehen